Besuchsregelungen zur Corona-Prävention

Medizinische (FFP2- oder MNS/OP-) Maskenpflicht in allen Räumlichkeiten I generelle Abstandspflicht im Innen- und Außenbereich I Testpflicht (AG-Schnelltest/PCR-Test) für nicht vollständig Geimpfte bzw. Genesene

Wichtiger Hinweis für Besucherinnen und Besucher (betr. sowohl Patientenbesuche als auch Besuche von in der Klinik anderweitig tätigen Personen [Geschäfts-, Kooperationspartner, hoheitlich Tätige u.a.])

Als Krankenhaus unterliegt die Klinik Hohe Mark der Hessischen Corona-Schutzverordnung (Stand 25. Juni 2021). Dies bedeutet u. a. Einschränkungen von Besuchen, eine medizinische (FFP2 oder MNS-/OP-) Masken- und Abstandspflicht sowie Nachweis von Impfung, Genesen Sein oder negativer AG-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden bzw. oder negativer PCR-Testes (nicht älter als 48 Stunden.
Wir weisen darauf hin, dass nicht alle aktuell, kommunalen Lockerungen 1:1 auf die Krankenhäuser übertragen werden können. Von daher ist nach wie vor bei allen Besuchen eine Anmeldung an der Pforte sowie das Ausfüllen eines Kontaktbogens  erforderlich. Insgesamt gilt, dass Besucherinnen und Besucher die Klinik nicht betreten dürfen, wenn sie selber oder wenn in deren Haushalt Personen leben, die covidähnliche Erkältungssymptome aufweisen oder sich in Quarantäne befinden.
Tip: Wenn Sie das Kontaktformular schon zu Hause ausdrucken und es zum Besuch ausgefüllt mitbringen, geht es an der Pforte schneller!

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher, herzlich willkommen in der Klinik Hohe Mark.

Um eine Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu verhindern, gelten neben den jeweils gültigen Verordnungen des Hessisches Ministeriums für Soziales und Integration (siehe www.soziales.hessen.de) bei uns Regeln und Schutzmaßnahmen, die von Ihrer Seite eingehalten werden müssen. Hiermit leisten Sie einen bedeutenden Beitrag, um Ihre Gesundheit und die von unseren Patienten und Personal zu sichern. Bitte beachten Sie dabei, dass es unterschiedliche Regelungen für Patientenbesuche und für Besuche von Geschäfts- und Kooperationspartner sowie von Personen im hoheitlichen Auftrag gibt.

 

Besuchsregelung ab 3. Juni 2021

Regelungen von Besuchen für die Patientinnen und Patienten in der Klinik Hohe Mark

Wir teilen die öffentliche Freude über das langsam aufblühende, gesellschaftliche Leben in unserem Land. Und auch, wenn die Pandemie noch nicht besiegt ist und wir noch weiterhin vorsichtig miteinander umgehen müssen, haben sich in den letzten Wochen deutliche Freiheitsräume ergeben. Doch nicht alles was im öffentlichen Raum aktuell möglich ist gilt 1 : 1  für die Krankenhäuser und für ihre besondere Verantwortung zum Schutz von Patientinnen und Patienten. Von daher bitten wir um Verständnis für die folgenden Regelungen:

  • Alle Besucherinnen und Besucher – unabhängig vom Impf- oder Teststatus – müssen den Kontaktbogen mit Erhebung der persönlichen Daten ausfüllen. Dies ist im Hinblick auf mögliche Kontakte mit riskanten Varianten des SARS-CoV-2  Virus generell erforderlich.
  • Alle Besucherinnen und Besucher ohne den Nachweis einer vollständigen Impfung oder einer Genesung nach den behördlichen Vorgaben müssen den Nachweis eines tagesaktuellen negativen AG-Schnelltestes (kein Selbsttest) vorlegen. Der Nachweis kann auch die Bescheinigung eines Arbeitgebers sein.
  • Innerhalb der ersten sechs Tage eines Aufenthalts sind bis zu zwei Besuche von jeweils bis zu zwei Personen möglich
  • Ab dem siebten Tag des Aufenthalts sind täglich Besuche von jeweils bis zu zwei Personen möglichen.
  • Für alle Besucherinnen und Besucher gilt, dass sie zu jederzeit mindestens 1,50 m Abstand zur besuchten Person einhalten müssen. Auch bleibt weiterhin die Pflicht zum medizinischen Maske-Tragen in allen Räumlichkeiten. Im Rahmen der 3G-Regel für den Zutritt gilt für Personen, die nicht geimpft/genesen sind, dass sie in Kontakten mit Dritten durchgängig eine FFP2 Maske zu tragen haben.
  • Für Besuche darf der Klinikpark genutzt werden, ebenfalls, vor allem bei schlechtem Wetter, die Aufenthaltsbereiche im Eingangsbereich Haus Friedländer, Limes, den Wintergarten in Haus Friedländer und das Foyer in Haus Taunus. Besuche auf den Stationen sind nach wie vor nur in begründeten Fällen und mit vorheriger Absprache mit den Stationen möglich.
  • Diese Pandemie bedingte Lockerung der Besuchseinschränkung bezieht sich nicht auf Besuchseinschränkungen anderer Art (z. B. aus therapeutisch-konzeptionellen Gründen)

 

Regelungen für Besuche von  Geschäfts- und Kooperationspartner sowie von Personen im hoheitlichen Auftrag

  • Alle Besucherinnen und Besucher – unabhängig vom Impf- oder Teststatus – müssen den Kontaktbogen mit Erhebung der persönlichen Daten ausfüllen. Dies ist im Hinblick auf mögliche Kontakte mit riskanten Varianten des SARS-CoV-2  Virus generell erforderlich.
  • Erstmalige Termine und mögliche nachfolgenden Terminen sind mit den jeweiligen, verantwortlichen  Ansprechpartnern der Klinik im direkten Kontakt miteinander zu vereinbaren. Je nach Art und Örtlichkeit des anstehenden Aufenthaltes, wird die weitere Vorgehensweise abgestimmten (Testpflicht, Hygiene etc.).
  • Ist der Zweck Ihres Besuchs mit einem Aufenthalt in sensiblen Klinikbereichen verbunden, ist der Nachweis eines tagesaktuellen negativen AG Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder eines PCR-Testes (nicht älter als 48 Stunden) vorzulegen. Es reicht eine Bescheinigung des Arbeitgebers. Ausgenommen von der Testpflicht sind Personen mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder einer Genesung nach den behördlichen Vorgaben.

 

Regelungen für ambulante Vorgespräche

  • Vorgespräche: Für Klinikbesuche im Rahmen von ambulanten Terminen zur Klärung bzw. Vorbereitung eines stationären Aufenthaltes gelten die obigen Regel zum Ausfüllen des Kontaktbogens und zur Vorlage eines tagesaktuellen  Schnelltests, bzw. dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder einer Genesung nach den behördlichen Vorgaben.   

 

Hygieneregeln für alle
  • Masken- und Abstandspflicht, s.o. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre medizinische Maske korrekt angelegt ist, so dass Mund und Nase bedeckt sind.
  • Vor und nach dem Besuch ist eine hygienische Händedesinfektion durchzuführen. Desinfektionsspender finden Sie an der Pforte sowie in den Eingangsbereichen von den Häusern Friedländer, Limes und Taunus.
  • Verzichten Sie auf Körperkontakt wie Umarmungen und Händeschütteln.
  • Niesen und Husten Sie in Papiertaschentücher, die Sie nach einmaligen Gebrauch direkt entsorgen. Alternativ niesen/husten Sie in Ihre Ellenbeuge.
  • Benutzen Sie ausschließlich die Besuchertoiletten.

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

DGD-Klinik Hohe Mark

Friedländerstraße 2
61440 Oberursel (Taunus)
Tel. 06171 204-0
klinik(at)hohemark.de

Datenschutz

Die Verarbeitung Ihre Daten erfolgt auf Rechtsgrundlage von § 6 Nr. 1, 6 und 7 DSG-EKD, soweit es Pflichtangaben sind. Ihre
Daten werden gemäß hessischer Corona-VO vom 01.07.2020 nach einem Monat sachgerecht gelöscht bzw. vernichtet. Die
Art. 13, 15, 18 und 20 DS-GVO bzw. die §§ 17, 19, 22 und 24 DSG-EKD zur Informationspflicht und zum Recht auf Auskunft zu
personenbezogenen Daten finden laut Verordnung keine Anwendung. Sie haben ein Recht auf Änderung und
Löschung/Sperrung, soweit dies nach rechtlichen Vorgaben möglich ist. Bitte wenden Sie sich dazu mit dem Betreff
„Datenschutz“ an info(at)hohemark.de.

Patienten 

Angehörige & Besucher

Fachliche Infos

Beruf & Karriere